Startseite » Klimaneutrales Sparbuch oder Sparkonto eröffnen

Klimaneutrales Sparbuch oder Sparkonto eröffnen

Das ist drin für dich:

  • warum Banken mehr als nur klimaneutral sein müssen
  • die beste Ökobank mit kostenlosem Sparkonto/Tagesgeldkonto
  • und als Bonus: klimaneutrales Girokonto

Darum geht’s

Wer heute noch sein Erspartes unterm Kopfkissen sammelt, handelt unter Umständen schon ziemlich klimaneutral. Immerhin wird dabei kein Strom oder sonstige Energie verbraucht, die beim Betrieb eines Bankkontos mit und ohne Online-Zugang entsteht. Und bei den derzeitigen Zinsen… aber das ist eine andere Geschichte.

Um endlich wieder ruhig zu schlafen, vertrauen viele Menschen ihr Erspartes einer Bank an. Solltet auch ihr zu den wenig Risiko- bzw. Anlage-freudigen Sparern gehören, dann befindet ihr euch in bester Gesellschaft: Mit 45% Nutzung unter allen 2000 Befragten von Statista 2019 belegt das klassische Sparbuch unangefochten den ersten Platz. Immerhin 22% nutzen ein Tagesgeldkonto als Kopfkissenersatz.

Doch wie könnt ihr sicherstellen, dass die Banken euer Geld nicht für klimaschädliche Zwecke einsetzen? Jeder Euro, den ihr eurer Bank anvertraut, steht dieser für globale Investments in mehr oder weniger nachhaltige Unternehmen zur Verfügung.

Warum Banken mehr als nur klimaneutral sein müssen

Egal ob Sparda, Commerzbank oder Deutsche Bank – Klimaneutralität streben alle an… irgendwann… irgendwie. Dabei schlummert der größte Einfluss der Geldhäuser auf das Weltklima nicht etwa darin, Filialen und Geldautomaten mit Ökostrom zu betreiben, sondern vielmehr in der DNA ihrer Anlagestrategien und Finanzprodukte.

Denn auch wenn mittlerweile wohl jede Bank so genannte „grüne“ Investments für sich entdeckt hat, so steckt doch gleichzeitig ein gewaltiger Teil der Ersparnisse ihrer Kunden in Kohleverstromung, Erdölindustrie und Rüstungsunternehmen.

Nur eine handvoll Banken mit Spar- oder Tagesgeldkonto im Angebot haben sich eine strenge und ausreichende Ethik- und damit auch Klimaschutz-Geldpolitik ins Hausgesetz geschrieben – und halten diese auch penibel ein:

Der entscheidende Unterschied: Statt nur zusätzlich in beispielsweise erneuerbare Energien zu investieren, vermeiden diese Banken direkt und unmittelbar das Investment in Energieunternehmen mit Geschäftsfeldern im Bereich fossiler Energieträger (Mineralöl-, Erdgas-, Kohleförderung und -verstromung).

Die beste Ökobank mit kostenlosem Sparkonto/Tagesgeldkonto

Jede der vier oben genannten Unternehmen ist bedenkenlos empfehlenswert. Natürlich hat jede Wahl Vor- und Nachteile im persönlichen Kontext, ein wenig Orientierung bieten die folgenden Aspekte:

Girokonto und Geldautomaten

Möchtet ihr auch euer Girokonto bei der Ökobank einrichten, dann spielt ggf. die Geldautomaten-Dichte für euch eine wichtige Rolle. Während die GLS-Bank und die Ethikbank auf das Netz der Volks- und Raiffeisenbanken (GLS auch auf das der Spardabanken) setzen, kommt ihr mit der Triodos Kreditkarte generell kostenlos bei vorhandenem Mastercard-Logo an eure Kohle. Die Umweltbank hat aktuell noch kein Girokonto im Programm.

Ein weiterer Geheimtipp (allerdings ohne Sparkonto) ist Tomorrow – mehr dazu unten im „Bonus“.

Gebühren

Auch bei den Gebühren gibt es deutliche Unterschiede: Während das Girokonto generell nicht kostenfrei ist, sind Spar- und Tagesgeldkonten kostenfrei. Nur bei der GLS-Bank kommt noch der GLS-Beitrag hinzu, den jedes Mitglied pauschal und unabhängig vom genutzten Produkt zahlt.

Gesamteindruck

Natürlich zählt nicht nur das reine Sparkonto, sondern die Vielzahl der Services „drumherum“ bei der Wahl einer Bank: Kundenorientierung, Beratungsmöglichkeiten, Zusatz-Angebote. Jeder der genannten Banken ist da (mit Ausnahme der Umweltbank aufgrund des fehlenden Girokontos) umfassend aufgestellt. Eine gute Übersicht hat Utopia hier zusammengestellt.

Bonus: Klimaneutrales Girokonto

Wer auf ein Sparkonto verzichten kann oder möchte, der kann als Alternative die noch neue Smartphone-Bank Tomorrow ausprobieren. Der Vorteil hier liegt ganz klar auf der Benutzerfreundlichkeit und Verfügbarkeit als Rundum-Sorglos-App, die auch einige innovative Funktionen bietet.

Tomorrow arbeitet transparent, sowohl was die „Roadmap“ als auch die nachhaltigen Investments angeht. Und mit Tomorrow Zero gibts es hier das erste Girokonto, das deinen CO2-Fußabdruck kompensiert.

Quellen:

Statista: Welche Möglichkeiten der Geldanlage nutzen Sie aktuell?

Utopia: Die besten Ökobanken

Utopia: Girokonto-Vergleich: Was Öko-Banken dem Privatkunden bieten 

 

Bild von Andreas Breitling auf Pixabay

You may also like

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.